Initiative aus Langballig : Urlaub für Menschen mit Schwerstbehinderung: Verein hat endlich wieder ein zweites Wohnmobil

Avatar_shz von 14. Juni 2021, 11:41 Uhr

shz+ Logo
Vereinsgeschäftsführer Niels Engberding (li.) mit Kathrin und Christian Seidel im Inneren des besonders ausgerüsteten Wohnmobils. Oben ist ein Teil der Schiene des Deckenliftes zu erkennen.
Vereinsgeschäftsführer Niels Engberding (li.) mit Kathrin und Christian Seidel im Inneren des besonders ausgerüsteten Wohnmobils. Oben ist ein Teil der Schiene des Deckenliftes zu erkennen.

Nachdem eines der beiden Wohnmobile des Vereins ausgebrannt war, gibt es nun endlich wieder einen barrierefreien Ersatz.

Langballig | Es war ein schwerer Rückschlag, als im Sommer 2017 eines der beiden für Reisen mit schwerstbehinderten Menschen ausgestatteten Wohnmobile durch einen Brand zerstört wurde. Jetzt konnte der Verein „MS-Mobil“ in Langballig endlich das Nachfolgefahrzeug in Betrieb nehmen. Standort in Niederbayern Seinen endgültigen Standort erhält es in der niederb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen