Coronavirus-Mutation : Infizierte Reiserückkehrer aus Namibia: Verdacht auf Omikron-Variante in Flensburg

Avatar_shz von 06. Dezember 2021, 17:54 Uhr

shz+ Logo
_202112061801_full.jpeg

Insgesamt befinden sich drei Menschen plus zwei weitere Kontaktpersonen in Flensburg in Quarantäne.

Flensburg | In Flensburg haben sich möglicherweise mehrere Menschen mit der Omikron-Variante des Coronavirus infiziert. Wie die Stadt Flensburg mitteilt, besteht der Verdacht auf eine Infektion mit der zuerst in Südafrika nachgewiesenen Mutation in zwei Fällen. Weiterlesen: Zwölf neue Corona-Fälle in Flensburg: Inzidenz sinkt auf 115,6 „Hinzu kommt eine dri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen