Betrugsmasche : Sämtliche Ersparnisse weg: So wurde Flensburgerin Ursula H. Opfer einer Corona-Betrugsmasche

Avatar_shz von 22. Juni 2021, 17:18 Uhr

shz+ Logo
Stundenlang musste die Seniorin am Telefon bleiben.
Stundenlang musste die Seniorin am Telefon bleiben.

Am Freitag ist eine Flensburgerin Opfer einer Corona-Betrugsmasche geworden. Dabei gaben sich die Betrüger als Ärzte aus, nahmen der Seniorin das Geld – und jegliches Vertrauen. Was bleibt, ist ein tiefer Schock.

Flensburg | Es ist Freitagnachmittag, 15.45 Uhr. Bei Flensburgerin Ursula H. (84, Namen geändert) klingelt das Telefon. Am Apparat: Ein Mann und eine Frau, die sich als Ärzte ausgeben und der älteren Dame berichten, ihr Sohn sei mit hohem Fieber und ohnmächtig in das – wie sich später herausstellen wird– fiktive St. Franziskus Krankenhauses in Hamburg eingeliefer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen