Nahost-Konflikt : Mitten im Krieg bewerben sich junge Menschen für ein Friedensstudium in Flensburg

Avatar_shz von 03. Juni 2021, 13:04 Uhr

shz+ Logo
Israelische Bürger unterstützen Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF), die an der israelischen Gaza-Grenze bei Sderot stationiert sind.
Israelische Bürger unterstützen Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF), die an der israelischen Gaza-Grenze bei Sderot stationiert sind.

Zeina Barakat (Ost-Jerusalem) und Theologe Ralf Wüstenberg von der Uni Flensburg sowie Islamwissenschaftler Udo Steinbach haben die Graduiertenschule initiiert. Der Bewerberstrom reißt nicht ab, als der Krieg eskaliert.

Flensburg | Der Waffenstillstand im Nahen Osten ist noch ganz frisch, als Zeina Barakat aus dem Stadtteil Belt Hanina in Ost-Jerusalem einen besorgniserregenden Augenzeugenbericht der Tage davor abgibt. „Ich bin Zeugin eines Krieges“, sagt die promovierte Sozialwissenschaftlerin. „Israel bombardiert Gaza und Gaza bombardiert Israel.“ Die wissenschaftliche Mitarbe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen