Verkehr in Flensburg : Warum Wunschkennzeichen so emotional und manche verboten sind

Avatar_shz von 30. Juli 2021, 18:39 Uhr

shz+ Logo
Beispiel für ein potentiell doppeldeutige Kennzeichen: In Österreich schon verboten, hierzulande nicht.
Beispiel für ein potentiell doppeldeutige Kennzeichen: In Österreich schon verboten, hierzulande nicht.

Wer schon mal die Kombination AH-88 im Straßenverkehr erblickt hat, mag sich fragen: Ist das erlaubt? Jan Wiese, Leiter der Straßenverkehrsbehörde in Flensburg, und das Verkehrsministerium klären auf.

Flensburg | Mit dem Kennzeichen-Scan-Blick entdeckt sie der aufmerksame Autofahrer sofort: Buchstaben- und Zahlenkombinationen, die ein Schmunzeln erzeugen: MO-IN zum Beispiel am Fahrzeug aus Moers vom Niederrhein. Oder aber solche, die sogar optisch geschmacklos sind. Die Lettern AH zählen dazu, die Zahlenfolge 88 oder 18 ebenso. Doch sogar die Kombination aus b...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen