Mittelangeln : 750.000 Euro für ein neues Gemeinschaftshaus in Rüde

Avatar_shz von 16. September 2021, 12:02 Uhr

shz+ Logo
Feiern den Fördermittelbescheid: (von links) Der CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen, Bürgermeisterin Britta Lang, Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack, Bürgervorsteher Bernd Karde und Ortswehrführer Andreas Peters vor der Olen Meierie in Rüde.
Feiern den Fördermittelbescheid: (von links) Der CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen, Bürgermeisterin Britta Lang, Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack, Bürgervorsteher Bernd Karde und Ortswehrführer Andreas Peters vor der Olen Meierie in Rüde.

Rüde ist schon seit acht Jahren keine eigenständige Gemeinde. Ein neues Mehrfunktionenhaus soll das Dorfleben dennoch lebendig halten.

Mittelangeln | „Ein Dorfleben muss nicht sterben, nur weil eine kleine Gemeinde mit einer größeren Einheit verbunden wird“, unterstrich Mittelangelns Bürgermeisterin Britta Lang vor dem Gemeinschaftshaus „De Ole Meierie“ im Ortsteil Rüde. Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack hörte diese Bemerkung gerne, denn sie war nach Rüde gekommen, um eine Förderzusage des Lan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen