Flensburger Bahnhof : Mit internationalem Haftbefehl gesucht: Bundespolizei nimmt 33-Jährigen fest

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 15:30 Uhr

shz+ Logo
_202107201530_full.jpeg

Gegenüber den Beamten legte der Mann eine litauische Identitätskarte vor, die jedoch auf eine andere Person ausgestellt war.

Flensburg | Am Montag gegen 17 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen jungen Mann im Flensburger Bahnhof, der mit dem Zug aus Hamburg angekommen war. Er legte eine litauische Identitätskarte vor, die jedoch auf eine andere Person ausgestellt war. Dieses stellt bereits eine strafbare Handlung (Missbrauch von Ausweisdokumenten) dar. Bei der Durchsuchung wurde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen