Flensburg : Mittelfinger und Beleidigung: Mann bekommt Ärger mit Bundespolizei

Avatar_shz von 15. September 2021, 09:56 Uhr

shz+ Logo
Die Beamten bezogen den ausgestreckten Mittelfinger auf sich und hielten den Fußgänger an.
Die Beamten bezogen den ausgestreckten Mittelfinger auf sich und hielten den Fußgänger an.

Er grüßte einen Streifenwagen mit dem Mittelfinger rund bezeichnete Beamte als „Arschlecker, Wichser“ – einen 34-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

Flensburg | Ein Mann hat sich in der Flensburger Neustadt Ärger mit der Bundespolizei eingehandelt. Als eine Streifenwagenbesatzung an dem Fußgänger vorbeifuhr, „streckte dieser unvermittelt seinen Mittelfinger in Richtung der Beamten“, heißt es in einer Mitteilung der Bundespolizei. Da die Polizisten diese Geste auf sich bezogen hatten, stellten sie den Mann ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert