Flensburger Wimmelbild : Kim Schmidt: „Hannover kann ich nicht zeichnen“

Avatar_shz von 28. Februar 2021, 09:51 Uhr

shz+ Logo
Ein Mann, ein Bild: Kim Schmidt mit seinem persönlichen Blick auf Flensburg.
Ein Mann, ein Bild: Kim Schmidt mit seinem persönlichen Blick auf Flensburg.

Kim Schmidt über sein Flensburger Wimmelbild, die Schwierigkeiten des alten Formats und seine Beziehung zur Stadt.

Flensburg | Herr Schmidt, auf Ihrem Wimmelbild von Flensburg ist ziemlich viel los, Abstand hält da niemand.Ja, auf meinem Bild ist alles erlaubt, was Spaß macht: Ins Café gehen, zusammenstehen und schnacken, Sport machen, gemeinsam feiern. Das Bild ist während der Corona-Zeit entstanden. Wie sind Sie auf die Idee gekommen?Die Idee hatte ich schon lange im Kop...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen