Kunst im öffentlichen Raum : 2. Flensburger Street Art Festival mit Künstlerinnen aus sieben Ländern

Avatar_shz von 30. August 2021, 16:55 Uhr

shz+ Logo
Manche der Künstlerinnen, die Ende 2020 die Durchfahrt der Norder147 gestalteten, sind beim Street Art Festival wieder dabei: Rosalie Buchtal  (Deutschland), Fong Pui Yan (Hongkong), Villö Geszler (Ungarn), Katja Hanisch (Russland, nicht dabei), Marta Shoimann (Ukraine) und Dany Heck (Deutschland).
Manche der Künstlerinnen, die Ende 2020 die Durchfahrt der Norder147 gestalteten, sind beim Street Art Festival wieder dabei: Rosalie Buchtal (Deutschland), Fong Pui Yan (Hongkong), Villö Geszler (Ungarn), Katja Hanisch (Russland, nicht dabei), Marta Shoimann (Ukraine) und Dany Heck (Deutschland).

Das fünftägige Festival findet zum zweiten Mal statt und beginnt am Mittwoch, 1. September. Dieses Mal wird es erweitert um Spoken-Word-Künstler und drei Gastkünstlerinnen. Organisiert wird es von der Norder 147.

Flensburg | Looming large ist eine internationale Künstlerinnen-Gruppe, die sich unter anderem dafür einsetzt, dass Kunst von Frauen mehr in die öffentliche Wahrnehmung rückt. „Künstlerinnen werden immer noch sehr viel weniger ausgestellt und der Wert ihrer Kunst größtenteils deutlich niedriger eingeschätzt als die von Männern“, heißt es auf der Homepage. Die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen