Impfen durch Betriebsärzte : Zwei Drittel der Flensburger Unternehmen sind frustriert

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 17:30 Uhr

shz+ Logo
Rund 150 Kollegen hat die Flensburger Firma Ingram Micro Services impfen lassen, unter anderem Gina, hier durch Dr. Thomas Wagner.
Rund 150 Kollegen hat die Flensburger Firma Ingram Micro Services impfen lassen, unter anderem Gina, hier durch Dr. Thomas Wagner.

Auch wenn Betriebsärzte impfen dürfen, so ist die Unzufriedenheit in Unternehmen groß, beobachtet der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands. Die Flensburger Firma Ingram Micro jedoch freut sich über ihre Impfaktion.

Flensburg | Fabian Geyer hatte eine Vorahnung. Der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Flensburg – Schleswig – Eckernförde e.V. machte sich dann ein eigenes Bild zum Impfen in den Betrieben in der Region Flensburg und resümiert: „Zwei Drittel machen mir Sorgen.“ Denn dort seien der „Frust und die Desillusionierung“ nach den „großen Ankündigungen“ enorm. S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen