Inzidenzen im Vergleich : Tondern, Sonderburg, Apenrade: So angespannt ist die Corona-Lage im Grenzgebiet

Avatar_shz von 30. November 2021, 13:33 Uhr

shz+ Logo
Wer in Dänemark beispielsweise ein Restaurant betreten möchte, muss inzwischen wieder den Corona-Pass mit einem aktuellen Test- oder Impfnachweis vorzeigen.
Wer in Dänemark beispielsweise ein Restaurant betreten möchte, muss inzwischen wieder den Corona-Pass mit einem aktuellen Test- oder Impfnachweis vorzeigen.

Noch vor wenigen Monaten feierte Dänemark den Corona-Freedom-Day. Inzwischen ist das Virus mit voller Wucht zurückgekehrt und mit ihm auch neue Corona-Maßnahmen.

Sonderburg/Tondern/Apenrade | 75,8 Prozent der dänischen Bevölkerung ist inzwischen vollständig geimpft, und trotzdem steigen auch hier seit geraumer Zeit die Corona-Zahlen wieder deutlich an. Laut dem Statens Serum Institut (SSI, vergleichbar mit dem Robert-Koch-Institut) liegt der Inzidenzwert beispielsweise in Apenrade bei 466,2, in Tondern bei 439,8 und in Sonderburg bei 431. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen