Flensburg : Kulturausschuss stellt sich hinter Radio Fratz

Avatar_shz von 27. Mai 2021, 19:56 Uhr

shz+ Logo
Radiomacherin Jeska spricht sich auf der Kundgebung des Radio Fratz auf dem Südermarkt gegen mögliche Kürzungen aus.
Radiomacherin Jeska spricht sich auf der Kundgebung des Radio Fratz auf dem Südermarkt gegen mögliche Kürzungen aus.

Der FDP-Antrag, dem freien Radio die Fördermittel zu streichen, fällt im Ausschuss durch. Die CDU zieht ihren Antrag selbst zurück.

Flensburg | Eine erste Hürde hat Flensburgs freies Radio genommen: Im Kulturausschuss wollte sich niemand dem FDP-Antrag anschließen, dem Radio die Fördermittel zu entziehen. Bei 15 Gegenstimmen war ein Liberaler allein auf weiter Flur. Seine Schlussfolgerung, dass einseitige Berichterstattung zur Folge haben sollte, dass die städtischen Gelder gestoppt werden mü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen