Landgericht Flensburg : Cannabis-Prozess gegen Mann aus Steinbergkirche: Warum sein Mercedes-Verkauf platzte

Avatar_shz von 06. Dezember 2021, 18:19 Uhr

shz+ Logo
Es ist noch immer unklar, wohin die Erlöse des Angeklagten geflossen sind.
Es ist noch immer unklar, wohin die Erlöse des Angeklagten geflossen sind.

Am 10. Verhandlungstag des Prozesses gegen einen 25-jährigen aus Steinbergkirche konzentriert sich die Kammer auf einen geplatzten Mercedes-Verkauf – zu neuen Erkenntnissen führt das nicht.

Flensburg | „Ein bisschen gewundert habe ich mich schon“, sagt der Zeuge, ein Bekannter des Angeklagten. Nach dem gemeinsam verbrachten Silvester im Jahr 2020 antwortete der Angeklagte nicht mehr auf Nachrichten. „Es herrschte Funkstille.“ Was der Zeuge zu diesem Zeitpunkt nicht wissen kann: Sein Kumpel reagiert nicht, weil er kurz nach der Feier am 5. Januar fes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen