„Neuer Grenzhandel“ : Wie eine Cannabis-Freigabe den dänischen Tourismus in Flensburg verändern könnte

Avatar_shz von 26. November 2021, 13:15 Uhr

shz+ Logo
Neben den klassischen Grenzhandelsprodukten wie Alkohol und Süßigkeiten könnte auch Cannabis Shopping-Touristen aus Dänemark anlocken.
Neben den klassischen Grenzhandelsprodukten wie Alkohol und Süßigkeiten könnte auch Cannabis Shopping-Touristen aus Dänemark anlocken.

In Dänemark geht man davon aus, dass sich die Konsumenten in Richtung Flensburg orientieren werden.

Flensburg/Kopenhagen | Die Pläne für eine Freigabe von Cannabis könnten den Grenzhandel bei Flensburg grundlegend verändern, je nachdem ob die Ware in Apotheken, Coffee-Shops oder im Handel verkauft werden darf. Auch die dänische Politik beschäftigt sich mit den Plänen des südlichen Nachbarn. Die Folketing-Abgeordnete Lotte Rod, Radikale Venstre, sieht laut einem Bericht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen