Bahnhofswald in Flensburg : Baum mit Baumhaus angesägt: Ermittlungen gegen Arbeiter eingestellt

Avatar_shz von 13. Januar 2022, 16:07 Uhr

shz+ Logo
Nach der Räumung am Bahnhofswald wird in einigen Fällen noch immer ermittelt.
Nach der Räumung am Bahnhofswald wird in einigen Fällen noch immer ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen Verdacht auf versuchte gefährliche Körperverletzung. Es soll sich eine Person im Baumhaus befunden haben, als die Säge-Arbeiten starteten.

Flensburg | Fast elf Monate ist es inzwischen her, dass der mit Baumhäusern besetzte Bahnhofswald unvermittelt im Morgengrauen geräumt wurde – samt massivem Polizeieinsatz. Die Tumulte im Februar 2021 zogen eine Reihe von Ermittlungen nach sich. Weiterlesen: Rechnungen nach Bahnhofswald-Räumung: Jetzt wollen Besetzer die Polizei-Kasse lahmlegen Ein Vorwurf:...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen