Nikolaiallee in Flensburg : BMW-Fahrer missachtet Vorfahrt und prallt in eine Info-Tafel

Avatar_shz von 20. Oktober 2021, 21:29 Uhr

shz+ Logo
Auf der regennassen Straße war der Wagen ins Schleudern geraten.
Auf der regennassen Straße war der Wagen ins Schleudern geraten.

Der Mann wollte den Unfall noch verhindern, geriet dabei jedoch ins Schleudern.

Flensburg | Am Mittwochabend übersah ein BMW-Fahrer in Flensburg ein vorfahrtsberechtigtes Auto – und verunfallte bei dem Versuch, einen Zusammenstoß zu verhindern, Der Mann wollte gegen 20 Uhr aus der Nikolaiallee kommend nach rechts auf die B199 in Richtung Innenstadt abbiegen. Nach eigenen Angaben schätzte er dabei das Tempo eines von links aus Richtung Marienallee kommenden Autos als zu niedrig ein. Wagen kommt auf dem Pfahl zum Stehen Um einen Zusammenstoß zu verhindern, beschleunigte er seinen Kombi stark – auf der regennassen Straße offenbar keine Gute Idee. Das Heck brach aus, der Wagen schleuderte herum – und prallte schließlich frontal gegen eine Tafel des Stadt-Informationssystems. Die Infotafel brach ab und der BMW blieb mit dem Unterboden auf dem Pfahl stehen. Zur Bergung musste ein Abschleppwagen mit Kran anrücken, der das Auto vorsichtig von dem Metallpfahl hob und in eine Werkstatt brachte. Verletzt wurde bei dem Unfall keiner der Beteiligten. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert