Flensburg : Autor Ronen Steinke im Kühlhaus: Zahl der antijüdischen Übergriffe hat spürbar zugenommen

Avatar_shz von 31. August 2021, 14:11 Uhr

shz+ Logo
Der jüdische Journalist, Buchautor und Jurist Ronen Steinke wirft dem deutschen Staat, dessen Kernaufgabe der Schutz seiner Bürger sein müsse, Versagen bei der Bekämpfung des Antisemitismus vor.
Der jüdische Journalist, Buchautor und Jurist Ronen Steinke wirft dem deutschen Staat, dessen Kernaufgabe der Schutz seiner Bürger sein müsse, Versagen bei der Bekämpfung des Antisemitismus vor.

In einem Gespräch mit Jonas Kuhn, dem Leiter des Jüdischen Museums in Rendsburg, und Freya Elvert, Referentin beim Landesbeauftragten für politische Bildung, berichtete Steinke über seine Recherchen zu seinem vor einem Jahr erschienen Buch „Terror gegen Juden“.

Flensburg | Die Zahl der antisemitischen Übergriffe hat in jüngster Zeit spürbar zugenommen – sie reichen von Hass, Hetze, Verleumdung und Gewalttaten gegen jüdische Einrichtungen wie Synagogen und Gemeindezentren bis zu Mordversuchen und Morden wie am 9. Oktober 2019 in Halle, als ein Rechtsterrorist das jüdische Gotteshaus stürmen wollte. Der jüdische Journalis...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen