Flensburg : Aktiv-Bus: Linke fordert Sozialticket für 25 Euro

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 14:44 Uhr

shz+ Logo
Hartz-IV-Empfänger werden durch hohe Buskosten in ihrer Mobilität stark eingeschränkt.
Hartz-IV-Empfänger werden durch hohe Buskosten in ihrer Mobilität stark eingeschränkt.

Der Plan für ein Sozialticket für 35 Euro wird nicht aufgehen, warnt die Linke. Für Hartz-IV-Empfänger sei das kaum bezahlbar.

Flensburg | Die Flensburger Linksfraktion fordert ein günstigeres Sozialticket. Der von der Verwaltung eingebrachte Plan sei für viele noch immer unerschwinglich. In der kritisierten Beschlussempfehlung war ein Sozialticket mit einem Rabatt von 33 Prozent zu einem Monatspreis von 35 Euro vorgesehen. „Das, was hier nach langer Zeit vorgelegt wird, reicht nicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen