Afghanen aus Flensburg : Flucht vor den Taliban: Shabdiz Mohammadi hat Angst um seine Familie

Avatar_shz von 18. August 2021, 17:33 Uhr

shz+ Logo
Machtlos und fassungslos verfolgt Shabdiz Mohammadi, was in seiner Heimat Afghanistan passiert.
Machtlos und fassungslos verfolgt Shabdiz Mohammadi, was in seiner Heimat Afghanistan passiert.

Sie sind selbst vor dem Terror in Afghanistan geflohen: Eine ehemalige Ortskraft, ein Kulturschaffender und ein Auszubildender berichten über eigene Erlebnisse, die aktuelle Situation und wie es ihren Familien geht.

Flensburg | Qais Hatefi ist mit dem Leben davon gekommen, als ein Teenager mit Sprengstoffgürtel und im Namen der Taliban am 11. Dezember 2014 das französische Kulturzentrum in seiner Stadt Kabul in die Luft sprengen wollte. Zwei Menschen starben, es gab viele Verletzte. Qais Hatefi reiste kurz darauf nach Europa und kehrte nicht in seine Heimat Afghanistan zurüc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen