Neubauprojekt : 70 Reihenhäuser in der Alten Gärtnerei

Modellprojekt in Engelsby: Die in Mürwik geplanten Häuser orientieren sich in ihrer Gestaltung an der Bebauung am Theodor-Petersen-Weg. Foto: dewanger
Modellprojekt in Engelsby: Die in Mürwik geplanten Häuser orientieren sich in ihrer Gestaltung an der Bebauung am Theodor-Petersen-Weg. Foto: dewanger

shz.de von
29. Juni 2010, 06:25 Uhr

Flensburg | Das Gelände des früheren Gartenbaubetriebs an der Fördestraße soll mit 70 Reihenhäusern bebaut werden. Vorbild ist die Bebauung am Theodor-Petersen-Weg in Engelsby, die Ende der 90er Jahre entstand. Investor ist der Immobilienkaufmann Werner Schmidt, der unter anderem an der Entwicklung des Förde-Parks beteiligt war. Heute wird das Projekt im Umwelt- und Planungsausschuss vorgestellt.

Die 70 geplanten Wohneinheiten, die in einstöckiger Bebauung plus Dachgeschoss errichtet werden, sollen vermietet werden. Schmidt zufolge ist diese Art des Wohnraums stark nachgefragt: "Im Theodor-Petersen-Weg habe ich keinen Leerstand." Die Wohnfläche nach DIN-Norm betrage rund 70 Quadratmeter, so der Investor; die tatsächliche Fläche sei aber deutlich größer, da im Dachgeschoss nur die Fläche mit mindestens 1,50 Meter Höhe gerechnet werden dürfe. Die Wohnungen haben einen Pkw-Stellplatz und einen kleinen Garten. Die Kaltmiete werde bei 530 bis 540 Euro liegen, schätzt der Bauherr in spe. Schmidt hofft, dass er noch in diesem Jahr eine Baugenehmigung erhält; die Häuser könnten dann im kommenden Jahr in rund neun Monaten gebaut werden.

Die ursprünglichen Pläne für ein alternatives Wohnprojekt, die Anfang 2009 für das rund 2,1 Hektar große Areal im Gespräch waren, haben sich offenbar zerschlagen. Die Idee, hier mehrstöckige Häuser zu errichten, war bei einigen Nachbarn auf Ablehnung gestoßen.

Da das Gelände im Norden an die stark befahrene Fördestraße grenzt, plant Schmidt einen Lärmschutzwall zwischen Straße und Wohngebiet. Die Zufahrt zu dem Areal erfolgt nach bisheriger Planung über die Osterkoppel; auch eine Zufahrt über einen Garagenhof am Kiefernweg ist eine Option. Im Osten grenzt es an die Grundstücke der Rabenslücke, im Westen an den Kiefernweg und an die Grundstücke der Hochhäuser Osterkoppel/Kiefernweg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen