zur Navigation springen

Steinbergkirche : 60 Aktive in der Jugendfeuerwehr

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die erneute Teilnahme am Bundeswettbewerb war Höhepunkt des vergangenen Jahres.

Steinbergkirche | Sie sind 16 und 17 Jahre alt und bilden für ein weiteres Jahr den Jugendausschuss der Jugendfeuerwehr Steinbergkirche: Jugendgruppenleiter Finn Erichsen aus Nübelfeld, Gruppenführer Nord Tim Reimer aus Steinberg, Gruppenführer Süd Jules Johannsen aus Niesgrau, Kassenwart Felix Hagemes aus Roikier und Schriftwartin Jelka Diedrichsen aus Schiol. Die Mitglieder schenkten ihnen in der Jahresversammlung ihr Vertrauen.

In seinem Rückblick bezeichnete Jugendgruppenleiter Erichsen neben einer 24-Stunden-Übung in der Steruper Sporthalle die erneute Teilnahme am Bundeswettbewerb als Höhepunkte des vergangenen Jahres. Nach dem Gewinn des Kreis- und des Landestitels sicherte sich die Wettkampfmannschaft in Rostock beim Bundeswettbewerb den elften Platz unter 22 Mannschaften. Jugendwart Boris Hintz ergänzte, dass das Durchschnittsalter der Jungfeuerwehrleute bei 13 Jahren liege. Mit 60 Aktiven könne man „aus dem Vollen schöpfen“. Sein besonderer Dank galt den 17 Betreuern und Ausbildern, „die einen tollen Job machen“.

Mit Blick auf dieses Jahr sagte der Jugendwart, dass es aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Nachwuchsorganisation besondere Aktivitäten geben werde: Besuch eines Bundesliga-Handballspiels der SG Flensburg-Handewitt, Fahrt nach Hamburg zum Jump-House und Besuch der Feuerwehr Buxtehude, am 24. September in Sterup die Leistungsspangen-Abnahme mit Jugendlichen aus ganz Schleswig-Holstein und am 1. November eine Gründungs-Geburtstagsfeier.

Amtsvorsteher Thomas Johannsen sprach von einem ereignis- und abwechslungsreichen Jahr. „Ihr seid ein starkes Team.“ Dem schloss sich der stellvertretende Kreisjugendwart Wolfgang Heckener aus Kappeln an. Die Jugendfeuerwehr Steinbergkirche stelle unter Beweis, dass man viel erreichen könne, wenn man wolle.

Amtswehrführer Gert Clement gratulierte zum Erfolg beim Bundeswettbewerb und ermunterte die Jugendlichen, weiter an ihrer Erfolgsgeschichte zu schreiben.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Feb.2017 | 13:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen