500 Kinder spielten beim Fest im Schwarzental

Hier gut festhalten: Auch den Umgang mit Pfeil und Bogen konnte man beim Kinderfest lernen. Foto: Borm
Hier gut festhalten: Auch den Umgang mit Pfeil und Bogen konnte man beim Kinderfest lernen. Foto: Borm

shz.de von
16. August 2013, 03:09 Uhr

Flensburg | Über 500 Kinder kamen in diesem Jahr zum traditionellen interkulturellen Kinderfest auf das Gelände des Spielplatzes am Schwarzental. Viele deutsche und dänische Kinder- und Jugendeinrichtungen aus den Stadtteilen der Nord- und Altstadt sowie die Schulsozialarbeiter verschiedener Schulen und auch das Spielmobil und lokale Einrichtungen waren auch dieses Jahr wieder auf dem interkulturellen Kinderfest auf dem Spielplatz Schwarzental vertreten.

Bastelstände waren aufgebaut, es gab Malaktionen und natürlich die Rollbahn, aber auch Hammerklopfen, Slacklines und Bogenschießen.

Überall waren lange Schlangen von Kindern zu sehen. Eine Kinderralley rundete das Kinderfest für alle Nationen ab. Auch die Anwohnerin Kathrin Bahn mit ihrem Sohn Dean hatten viel Sapß beim Kinderfest. "Das beliebte Kinderfest war dieses Jahr schon in den August vorverlegt worden und zeigte wie immer eine sehr hohe Beteiligung", resümierte Kai Schröder vom Jugendzentrum AAK.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen