Unfall in Schafflund : 47-Jährige gerät auf B199 in den Gegenverkehr

Unter Alkoholeinfluss fährt eine Frau mit ihrem Kleinbus in den Gegenverkehr. Dort kollidiert sie mit einem Renault. Ein Madzda-Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und fährt auf den Renault auf. Zwei Personen werden leicht verletzt – die Unfallverursacherin schwer.

shz.de von
10. Juni 2014, 13:01 Uhr

Schafflund | In der Nacht von Samstag auf Sonntag erreignete sich auf der B199 zwischen Hörup und Schafflund ein schwerer Unfall unter Alkoholeinfluss. Gegen 0:40 Uhr kam eine 47-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Kleinbus auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw.

Die 47-Jährige war aus Richtung Leck unterwegs. Der 20-jährige Renault-Fahrer der aus Schafflund kam konnte dem VW-Bus nicht mehr ausweichen. Auch ein dahinter fahrender 48- jähriger Mazda-Fahrer konnte seinen Wagen nicht rechtzeitig stoppen. Er fuhr auf den Renault auf.

Die Polizeibeamten aus Handewitt konnten im VW-Bus der Frau deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen stattlichen Wert von 2,22 Promille.

Die 47- Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste durch einen Rettungswagen in die Diako verbracht werden. Der 20-jährige Renault-Fahrer und die Beifahrerin des Mazdas wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Die B199 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppwagen geborgen werden.

Die 47-Jährige wird sich als Unfallverursacherin in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen.

Zeugen und Hinweisgeber, die etwas zu dem Unfallgeschehen aussagen können, melden sich bitte telefonisch bei der Polizeistation Schaffund unter Tel.: 04639/ 98464.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen