4000 Tore – oder der Oberbürgermeister geht baden

Engagiert für die Stadtwette (v.l.n.r.): Thomas Kuchel und Kathrin Ove von der Stadt, Lothar Bensch (Historischen Hafen) und Niels-Jonas Simons, der für den Offenen Kanal das Promotionvideo gedreht hat.
Engagiert für die Stadtwette (v.l.n.r.): Thomas Kuchel und Kathrin Ove von der Stadt, Lothar Bensch (Historischen Hafen) und Niels-Jonas Simons, der für den Offenen Kanal das Promotionvideo gedreht hat.

NDR-Stadtwette: Flensburger sollen die Bälle in 15 Minuten in drei Handballtore werfen

Avatar_shz von
29. Juli 2014, 12:06 Uhr

Am kommenden Wochenende ist die ganze Geschicklichkeit der Flensburger gefragt – denn sonst geht Oberbürgermeister Simon Faber persönlich in der Förde baden, samt Klamotten, versteht sich. Hintergrund ist die Stadtwette mit NDR 1 Welle Nord und dem Schleswig-Holstein Magazin, die am Sonnabend an der Hafenspitze ausgetragen wird. Die Einwohner müssen es schaffen, innerhalb von 15 Minuten 4000 von insgesamt 5000 Bällen in drei aufgestellte Handballtore zu werfen.

„Ein Tor wird für Kinder und Jugendliche an Land aufgebaut, zwei weitere für Amateure und Profis stehen in verschiedenen Abständen auf Pontons im Wasser vor der Hafenspitze“, erklärt Stadtsprecherin Kathrin Ove das Prozedere. Fünf Zentimeter Durchmesser haben die handlichen aber sehr leichten und daher für Wind empfindlichen Schaumstoff-Bälle. „Rein rechnerisch müssen fünf Bälle pro Sekunde ins Tor gehen“, so Kathrin Ove. Zur Absicherung und Koordinierung der Bälle werfenden Bürger werden Mitarbeiter der Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Engelsby bereit stehen, „um die Leute anzuweisen, was sie tun sollen“.

Man habe gemeinsam mit dem NDR überlegt, was sich in Flensburg Typisches für eine Wette nehmen lässt, so Stadtsprecher Clemens Teschendorf. „Wir waren ganz schnell bei Handball und an der Förde.“ Teschendorf selbst beobachtete erst kürzlich in Kronshagen eine ähnliche Wette, um Eindrücke zu sammeln: „Wichtig ist es, die bei den ersten Versuchen daneben geworfenen Bälle schnell zu den Werfern zurückzubefördern, denn eine Quote von 80 Prozent ist sonst schon sehr sportlich“, weiß er. Um dies zu gewährleisten, werden Mitglieder der Jugendsparte des Angler-Vereins „Petri Heil Flensburg“ die nicht im Tor versenkten Bälle aus dem Hafenbecken fischen.

Ab 18 Uhr geht es am Sonnabend auf der NDR-Bühne an der Hafenspitze los mit den Moderatoren Verena Püschel und Jan Bastick. Pünktlich um 19.30 Uhr wird der Startschuss zur Wette gegeben, die der NDR während des Schleswig-Holstein Magazins in Ausschnitten live sendet. Als musikalisches Programm kommt die NDR-Coverband History, ab 22 Uhr spielen Stanfour.

Um ihre Treffsicherheit zu schulen und somit die Chancen auf einen Sieg zu erhöhen, können die Flensburger bereits am Donnerstag um 18 Uhr ein Training an der Hafenspitze absolvieren. In Zusammenarbeit zwischen Stadt und dem Offenen Kanal ist zudem ein anschauliches Promotionvideo zur NDR-Stadtwette entstanden, welches sich bei Youtube abrufen lässt. Und wenn die Flensburger die Wette gewinnen, wird man statt des OBs das Moderatorenteam beim Bad an der Hafenspitze beobachten können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen