zur Navigation springen

Hallenfußball : 270 Schüler kicken beim Nordstadtcup

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

„Ich spiele gerne Fußball in meiner Freizeit“, erzählten sowohl Estrella als auch Nika von der Waldschule. Voller Enthusiasmus und Tatendrang starteten sie gestern in den 11. Nordstadtcup der Sozialarbeit in der Soccer-Arena im Sum Sum Flensburg. Der Wanderpokal mit Gravur ist bei den 270 Schülern in 37 Mannschaften heiß ersehnt.

Die 1. bis 6. Klassen der sowohl dänischen als auch deutschen Grund- und Gemeinschaftsschulen spielten gestern nach dem Motto „Fair Play“ gegeneinander. In den Teams aus Jungs und Mädchen zählen die Mädchentore doppelt. Heute geht es von 9 bis 15 Uhr mit den 7. bis 10. Klassen in eine neue Runde.

„Das Ziel des Nordstadtcups ist unter anderem Sport und Spaß, aber natürlich auch das Zusammenführen der Kinder, die noch nie die Gelegenheit hatten, in einer Mannschaft zu spielen. Es ist ein Highlight für sie“, berichteten die Schulsozialarbeiter Anette Hesse, Gabriela Steinberg und Werner Nielsen-Tatzel.

Der Nordstadtcup in den Oster- und Herbstferien wurde vor elf Jahren von Anette Hesse und Janosch Lumme ins Leben gerufen und hat steigende Teilnehmerzahlen.



Die Gewinner: 1. und 2. Klassen: 1. Platz Jens-Jessen Skolen und Hohlwegschule, 2. Platz Falkenbergschule, 3. Platz Grundschule Ramsharde. 3. und 4. Klassen: 1. Platz Friedheimschule, 2. Platz Jens-Jessen Skolen, Hohlwegschule, 3. Platz Falkenbergschule. 5. und 6. Klassen: 1. Platz Comenius-Schule, 2. Platz Gemeinschaftsschule West, 3. Platz Cornelius-Hansen Skolen

 

 

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen