zur Navigation springen

Flensburger Bürgerwette : 23.869 Euro – erreichen die Spenden die Schornstein-Spitze?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Seit dem Wochenende projizieren die Initiatoren der Bürgerwette das Finale auf den abends grün angeleuchteten Stadtwerke-Schornstein.

Die Woche der Entscheidung für die Bürgerwette hat den Bürgefonds am ersten Tag wieder um mehr als 3000 Euro nach oben schnellen lassen – der ganz große Anstieg lässt allerdings noch auf sich warten. 23 869 Euro hatten die Unterstützer und Spender bis gestern Abend für die Bürgerwette eingezahlt beziehungsweise waren dort eingegangen. Deshalb hoffen die Initiatoren des Bürgerfonds nun auf einen doppelten Schlussspurt – einerseits darauf, dass doch der Löwenanteil der Aktionen noch nicht auf dem Bürgerfonds-Konto verbucht ist und der Einzahlung harrt, andererseits aber auch darauf, dass der eine oder andere Spender noch ein paar Euro für die Bürgerwette springen lässt. Stadt, Diakonisches Werk, Tageblatt und ihre Mitstreiter und Unterstützer hatten gewettet, dass sie so viel Geld einsammeln, dass damit als Stapel die Höhe des Stadtwerke-Schornsteins übertroffen würde. Dazu würden mindestens 61 400 Euro benötigt. Seit dem Wochenende projizieren die Initiatoren der Bürgerwette mit Unterstützung des Jam-Studios das – hoffentlich – spannende Finale auf den abends grün angeleuchteten Stadtwerke-Schornstein. Ein heller Punkt zeigt dort den aktuellen Spendenstand.

Und noch darf gespendet werden: Die Kontoverbindung des Bürgerfonds beim Diakonischen Werk  DE 35 2175 0000 0017 0680 02

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Apr.2017 | 15:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen