Flensburg : 21-Jähriger schlägt mit Stein auf Vater ein

Ein psychisch kranker Mann verletzt in der Flensburger Nordstadt seinen 70-jährigen Vater lebensgefährlich.

shz.de von
17. Juni 2014, 16:32 Uhr

Flensburg | Ein 21-jähriger Flensburger hat am Montagabend gegen 21.30 Uhr in der Nordstadt mit einem Stein mehrfach auf den Kopf seines 70-jährigen Vaters eingeschlagen und ihn dadurch lebensgefährlich verletzt. Angehörige und weitere Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Beamte vom ersten Polizeirevier waren schnell vor Ort und konnten den Tatverdächtigen widerstandslos am Tatort festnehmen.

Der 70-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme gebracht und hier intensivmedizinisch behandelt. Beamte der Bezirkskriminalinspektion Flensburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Der genaue Tathergang und das Motiv sind unklar.

Der psychisch kranke 21-Jährige wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht vorgeführt und zwangseingewiesen. Zwischenzeitlich hat sich der Zustand des 70-Jährigen wieder stabilisiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert