Messerangriff : 21-Jähriger in Schleswig niedergestochen – Polizei sucht Zeugen

Der junge Mann erlitt Verletzungen im Bauch- und Rippenbereich. Er rief selbst den Rettungsdienst.

shz.de von
06. Februar 2017, 10:54 Uhr

Schleswig | Am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr wurde im Lollfuß in Schleswig ein 21-jähriger Schleswiger von einem bisher unbekannten Mann niedergestochen. Die Umstände, die zur Tat geführt haben, sind bisher noch unklar.

Eine Zeugin hatte beobachtet, wie sich zwei Männer in Höhe des Amtsgerichts zuvor laut gestritten hatten. Der vermeintliche Täter ist dann zu Fuß in Richtung Innenstadt gegangen. Der 21-Jährige kam anschließend auf die Frau zu, fragte nach ihrem Handy und alarmierte selbst den Rettungsdienst. Wie die Polizei mitteilt, wurde er mit Verletzungen im Bauch- und Rippenbereich in eine Schleswiger Klinik verbracht.

Die Kripo Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat zu der oben genannten Zeit etwas beobachtet und kann Angaben zu dem vermeintlichen Täter machen? Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Tel. 0461-4840 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert