zur Navigation springen

Hafermarkt in Flensburg : 16-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

vom

Ein Unbekannter bedroht einen Jugendlichen mit einem Messer und fordert ihn auf, seine Taschen zu leeren. Mit Bargeld flüchtet der Täter.

shz.de von
erstellt am 10.Nov.2014 | 14:53 Uhr

Flensburg | Am Sonntagabend wurde in Flensburg ein 16-Jähriger ausgeraubt. Gegen 20.15 Uhr trat an der Kreuzung Angelburger Straße/Hafermarkt ein Unbekannter auf den Jugendlichen zu und bedrohte ihn mit einem Messer. Der Täter forderte von dem 16-Jährigen die Herausgabe von Geldbörse und Handy. Nach Polizeiangaben reagierte das Opfer richtig und übergab dem Täter die geforderten Wertsachen. Dieser nahm das Geld aus dem Portemonnaie und flüchtete.

Der 16-Jährige versuchte anschließend über einen Kiosk die Polizei zu verständigen. Dies wurde ihm jedoch verweigert. Daher ging er nach Hause und verständigte von dort die Polizei.

Beamte eilten zum Wohnort des 16-Jährigen und nahmen Anzeige und Hinweise entgegen. Eine zeitgleiche Fahndung verlief ergebnislos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,75m bis 1,80m groß, ca. 18 Jahre alt, schwarze schulterlange Haare. Der Täter sprach fließend Deutsch und trug ein Basecap.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Zeugen und Hinweisgeber, die etwas zu dem Raub sagen können, melden sich daher bitte bei der Bezirkskriminalinspektion Flensburg unter Tel.: 0461/484-0.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert