Aktiv in SH : 1055 Kilometer in 14 Tagen

Ankunft an der Hafenspitze – und ein herzlicher Empfang.
Ankunft an der Hafenspitze – und ein herzlicher Empfang.

Christopher Fritze mit seiner ganz persönlichen Fahrrad-Challenge

23-2252996_23-102952878_1542293385.JPG von
21. August 2017, 13:21 Uhr

Was bewegt einen 33-Jährigen, mit dem Fahrrad von Oberstdorf in 14 Tagen bis nach Flensburg zu fahren? Auf der einen Seite die Abenteuerlust, die Grenzen seiner Fitness zu erfragen, aber zusammen mit seinem Reisebegleiter, dem Bären „Barney“, auch Spendengelder einzuwerben. Christopher Fritze unterstützt die weltweite Arbeit der „Ärzte ohne Grenzen. Gestern wurde er vom stellvertretenden Stadtpräsidenten Erich Seiffen, seiner Familie und Bekannten an der Hafenspitze empfangen. Bis zu seinem Schulabschluss in Schafflund aufgewachsen, ist der Weitgereiste (Mexico, Guatemala, Honduras, Namibia, Sambia) nun Projektmanager bei der Firma Meesenburg in Flensburg.

Während seiner Zeit in Afrika kam sein Bestreben, für Kranke und Notleidende etwas Gutes tun zu wollen. Das anvisierte Tagesziel von 70 bis 80 Kilometern musste eingehalten werden, denn die gestrige Ankunft in Flensburg stand fest. In Hamburg war zuvor die nächtliche Ruhe bei einem Freund auf der Couch eingeplant. Gestern nun die Ankunft an der Hafenspitze. „Heute steht nur noch Relaxen und Körperpflege an“, sagte der erschöpfte, aber zufrieden strahlende Marathon-Radler.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen