Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehreinsatz Autos gehen am Parkplatz „Mauseloch“ in Flammen auf: Brandstiftung vermutet

Von Heiko Thomsen | 12.08.2022, 07:11 Uhr

Am frühen Freitagmorgen musste die Feuerwehr in der Flensburger Innenstadt zwei lichterloh brennende Fahrzeuge löschen.

Zu einem Brand von gleich zwei Autos musste die Flensburger Feuerwehr in der Nacht zum Freitag in der Innenstadt ausrücken.

Gegen 4.30 Uhr am Morgen bemerkten Passanten die beiden brennenden Fahrzeuge unweit des „Mauselochs“ in der Karlstraße und alarmierten die Feuerwehr. Als die Löschfahrzeuge kurz darauf eintrafen, standen beide Autos schon lichterloh in Flammen.

Die Berufsfeuerwehr, die von der Freiwilligen Feuerwehr Tarup unterstützt wurde, konnte nicht verhindern, dass sowohl ein neuer VW Golf als auch ein Opel Combo völlig ausbrannten.

Nach Einschätzung der Feuerwehr brach der Brand bei beiden Fahrzeugen im Bereich der Vorderreifen aus. Da die Autos in größerer Entfernung zueinander abgestellt waren, erscheint es unwahrscheinlich, dass das zweite Auto durch eine Hitzestrahlung begonnen hat zu brennen.

Weitere auf dem Parkplatz abgestellte Autos wurden nicht beschädigt. Die Kriminalpolizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf.

Noch keine Kommentare