Ein Artikel der Redaktion

Flensburg 79-Jähriger in Wohnung ausgeraubt: Polizei sucht Zeugen

Von Flensburger Tageblatt | 23.11.2022, 17:01 Uhr

Ein Rentner wurde in seiner Wohnung überfallen. War der Täter ihm nach Hause gefolgt?

Am vergangenen Freitag wurde ein Mann in seiner Wohnung an der Margarethenstraße angegriffen und beraubt. Das teilte die Flensburger Polizei am Mittwoch mit.

Die Tat ereignete sich am späten Freitagnachmittag, 18. November, zwischen 17 Uhr und 19 Uhr, als der 79-jährige Rentner gerade in seine Wohnung zurückgekehrt war. Zuvor war der Senior, der beim Gehen auf einen Rollator angewiesen ist, von einer Bäckerei am Südermarkt, über den Holm, Große Straße, Norderstraße zur Toosbüystraße, von dort in die Burgstraße und weiter in die Margarethenstraße gegangen.

Hat der Täter den Mann verfolgt?

Nachdem er seine Wohnung betreten hatte, stand kurz darauf ein fremder Mann vor ihm. Dieser nahm dem älteren Herren seinen Schmuck und das Bargeld ab. Als der Rentner um Hilfe rief, wurde er von dem Mann gestoßen, sodass er stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Anschließend verließ der Räuber die Wohnung. Wie der Unbekannte zuvor in die Wohnung kam, ist bislang unklar. Es ist möglich, dass der Räuber dem 79-Jährigen bereits auf dem Nachhauseweg gefolgt ist.

Der Unbekannte ist etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und stämmig. Er hat helle Haut und trägt keinen Bart. Während der Tat trug er ein schwarzes Cappy.

Der Raub wurde erst einige Tage später zur Anzeige gebracht. Trotzdem erhoffen sich die Ermittler der Kriminalpolizei Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden