Ein Artikel der Redaktion

Frauentag Männer zweitrangig

Von Maximilian Schütt;Senta Sosnowsky | 26.02.2013, 07:41 Uhr

Großes Veranstaltungsprogramm zum internationalen Frauentag startet am Donnerstag.

Anlässlich des 102. internationalen Frauentages am 8. März lädt das Flensburger Frauenforum zu einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm vom 28. Februar bis 16. März ein. Die Aktionsreihe beginnt mit dem Informationsabend "Mehr Frauen in Flensburger Aufsichtsräte" am 28. Februar um 19 Uhr im Rathaus (wir berichteten). "Wir möchten Frauen über die Möglichkeit informieren, Positionen in Aufsichtsräten zu übernehmen", erklärt Flensburgs Gleichstellungsbeauftragte Verena Balve. Die Qualität eines Gremiums sei nur durch eine Ausgewogenheit von Männern und Frauen gewährleistet.

Besonders liegt dem Flensburger Frauenforum in diesem Jahr die Aktion "Lausiger Lohn = Lausige Behausung" am Herzen. Sie thematisiert Wohnungsmissstände, die sich aus den niedrigen Löhnen vieler Frauen ergeben. "Alleinerziehende Mütter schlafen oft im Wohnzimmer, damit ihre Kinder ein eigenes Zimmer haben", berichtet Martina Dreger von der kirchlichen Anlauf- und Beratungsstelle für Frauen "Die Treppe". Um auf die Probleme aufmerksam zu machen, informiert das Flensburger Frauenforum am 8. März von 11 bis 13 Uhr an einem Stand an der Holmnixe in Flensburg und auf dem Marktplatz in Harrislee. "Auch in Harrislee haben viele Frauen Probleme, eine angemessene Wohnung zu finden, weil sie geringe Löhne beziehen oder alleinerziehend sind," sagt Utta Weißing, Gleichstellungsbeauftragte in Harrislee.

Programmpunkte wie das internationale Frauenfest am 9. März (Karten nur im Vorverkauf ) oder das traditionelle Frauenfrühstück am 13. März führen schließlich zur Abschlussveranstaltung "Herzensangelegenheit" am 16. März. Dort werden speziell auf die Frau abgestimmte Gesundheitsaspekte behandelt. Anmeldungen sind bis zum 13. März unter Telefon 0461-13901 möglich.