Ein Artikel der Redaktion

Kolumne Fördeschnack Nach Schleswig und Kappeln: Nun hat Flensburg auch einen konkurrenzfähigen Christophorus

Von Annika Kühl | 15.07.2022, 16:46 Uhr

Schleswig hat einen, Kappeln hat einen: Nur Flensburg kam bislang ohne Christophorus aus. Das ist jetzt vorbei. Ab sofort soll der nackte Bronze-Riese auch in der Fördestadt seinen Job als Schutzpatron und Touri-Destination machen.

Der Fördeschnack ist eine wöchentliche Rubrik, die Themen rund um Flensburg aufgreift. In dieser werden aktuelle Ereignisse und Probleme glossierend kommentiert.

Der Nothelfer Christophorus ist eigentlich überall. Ob als Autoplakette, als Fahrradklemme, als Schlüsselanhänger oder als Kunstdruck: Man kommt nicht an ihm vorbei, nicht mal im Kreis Schleswig-Flensburg.

In Schleswig ziert der Schutzpatron der Reisenden das Seitenschiff des Doms, in Kappeln hat er es sogar bis ins Stadtwappen geschafft. Nun gibt es einen dritten im Bunde, der für sich beansprucht, potenziell Wahrzeichen zu werden. In Kappeln dürfte man darüber empört sein.

Und dann ist er auch noch splitterfasernackt, ganz anders als der anständig ummantelte Stadtwappen-Christophorus. Die Freizügigkeit liegt vielleicht auch nahe, wenn man bedenkt, dass der für den Entwurf verantwortliche Hans-Ruprecht Leiß 1999 als erster mit dem Beate-Uhse-Erotikpreis ausgezeichnet wurde.

Ein bisschen mutig ist sie also, die Bronzefigur. Aber gerade noch so mutig, dass Flensburger noch hingucken. Kaum auszudenken, was wäre, wenn ein nacktes weibliches Pendant in Übergröße das Westufer zieren würde. Naja wobei: Was nicht ist, kann ja noch werden.

Fördepromenade lässt auf sich warten

Was dringend noch fertig werden muss, ist die Fördepromenade. Bislang ziert ein Zaun mit Stacheldraht die Flucht des neuen Stadtdenkmals und macht deutlich: Hier ist für flanierende Besucher erst einmal Endstation.

Bis die Skulptur also tatsächlich zur Touri-Destination avanciert, dürfte noch ein bisschen Zeit vergehen. Nur gut für die Souvenirläden: Sie können sich in Ruhe auf die Produktion von Schlüsselanhängern und Kühlschrankmagneten des nackten Flensburger Christophorus konzentrieren und für den großen Ansturm wappnen.

Noch keine Kommentare