Ein Artikel der Redaktion

Bauarbeiten in Dänemark Langer Stau auf der A7 vor dem Grenzübergang Ellund

Von Karsten Sörensen | 29.10.2022, 14:52 Uhr 4 Leserkommentare

Die Verkehrsbehinderungen dürften am gesamten langen Wochenende anhalten. Auch an anderen Grenzübergängen müssen Autofahrer Wartezeiten einkalkulieren.

Auf der A7 bilden sich vor der Grenze zu Dänemark bereits seit Freitagabend lange Staus.

Der Grund sind Bauarbeiten am Grenzübergang. Am Sonnabendmittag staute sich der Verkehr vor dem Grenzübergang auf sieben Kilometer. Der Beginn der Asphalierungsarbeiten fällt zusammen mit dem Reiseverkehr am langen Wochenende mit dem Reformationstag.

Am Grenzübergang steht für die Abfertigung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Bauarbeiten finden auf der dänischen Seite bei Fröslee statt.

Auch an den benachbarten Grenzübergängen Harrislee-Pattburg und Kupfermühle-Krusau im Verlauf der B200 staut sich der Verkehr bei der Einreise nach Dänemark erheblich zurück. Durch die seit 2016 anhaltenden Grenzkontrollen bei der Einreise nach Dänemark, sind mehrere Fahrspuren erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden.

4 Kommentare
Martin Bischoff
Macht ja auch Sinn wenn ich dort in der Nähe bin und auch dort in der Nähe hin möchte .Wenn ich aber als Fremder den Übergang nicht kenne ,wie sollte man auch und ich will weiter Richtung norden auf der Autobahn macht es wenig Sinn erst von Flensburg nach Pepersmark zu fahren und dann wieder über Landstraßen zurück zur Autobahn ,weil dann ist die Zeiteinsparung gleich null und ich habe locker 30k...