Brunsbüttel : Feuer in Bordell – Kripo ermittelt

Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.
Foto:

Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Mitten in der Nacht brach in einem Club in der Fährstraße ein Feuer aus. Verletzte gab es keine.

shz.de von
27. Juni 2017, 12:58 Uhr

Brunsbüttel | Zu einem ungewöhnlichen Einsatzort rückte die Freiwillige Feuerwehr Brunsbüttel am frühen Dienstagmorgen aus. Dort brach ein Feuer im Treppenhaus eines Bordells in der Fährstraße aus. Bemerkt haben den Brand Kollegen der Werkfeuerwehr des AKW Brunsbüttel gegen 3.30 Uhr bei einer Routinefahrt in dieser Gegend.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Anschließend wurden alle Räume auf weitere Glutnester durchsucht und das Gebäude mit einem Ventilator belüftet. Während des Einsatzes befanden sich keine Personen in dem Nachtclub.

Zur Brandursache konnten vor Ort noch keine Angaben gemacht werden. Die Schadenssumme beläuft sich nach Schätzungen auf rund 10.000 Euro. Die Heider Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen rund um den Brandort gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0481/940 mit der Kripo Heide in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert