Ein Artikel der Redaktion

Lensahn Überfall auf Geldboten – Polizei sucht Zeugen

Von bsh | 08.07.2020, 16:18 Uhr

Der Täter rempelte den Boten von hinten an und entriss ihm einen mittleren vierstelligen Bargeldbetrag.

Der Überfall auf den Geldboten eines Einkaufsmarkts in Lensahn beschäftigt die Polizei. Der Täter habe dem Boten am Dienstag gegen 17.55 Uhr auf dem Fußweg der Eutiner Straße ein Behältnis mit einem mittleren vierstelligen Bargeldbetrag entrissen, teilte die Polizei mit. Der Täter sei mit der Beute zu Fuß geflüchtet. Staatsanwaltschaft Lübeck und Kripo Oldenburg hätten die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

Flucht zu Fuß

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen stellt sich die Tat wie folgt dar: Der 28-jährige Mitarbeiter des Marktes wollte die Einnahmen des Geschäfts in eine nahegelegene Bank bringen. Plötzlich rempelte der Täter ihn von hinten an und entriss ihm das Behältnis mit dem Bargeld. Der Täter flüchtete mit der Beute zu Fuß die Eutiner Straße entlang in Richtung Verteilerkreis, querte die Sundstraße und lief auf den rechtsseitigen Parkplatz in Richtung Wiesenkrog. Danach verlor sich die Spur und der Mitarbeiter brach seine Verfolgung ab.

Beschreibung des Täters

Die Nahbereichsfahndung der Polizei verlief erfolglos. Der Täter ist weiterhin flüchtig und wird nach bisherigen Ermittlungen wie folgt beschrieben: männlich, etwa 1,85 bis 190 Meter Groß, sportliche Statur, mittleres Alter, grauer Kapuzenpulli, bunte Gesichtsmaske, schwarze Jogginghose mit vermutlich weißen Streifen im Bereich der Waden. Das Gesicht war nicht zu erkennen, da der Mann die Kapuze aufgesetzt hatte.

Wer hat etwas gesehen?

Kripo und Staatsanwaltschaft suchen Zeugen, besonders Bewohner des Wiesenkroges, die kurz vor 18 Uhr eine flüchtende Person beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kripo Oldenburg (Tel. 04361/10550, E-Mail Oldenburg.KPSt@polizei.lan dsh.de) entgegen.

TEASER-FOTO: Jörn Martens