Ein Artikel der Redaktion

Prozess vor Schöffengericht Eutiner sollte mit Drogen dealen, um beim „Freund“ schlafen zu können

Von Dieter Hartmann | 07.08.2022, 11:01 Uhr

Wenn es um Drogen geht, gibt es keine Freunde. Das hat ein 31-jähriger Eutiner am eigenen Leib erfahren. Als ihm sein Vermieter kündigte, bot ein „Freund“ im Obdach an, wenn er für ihn verticken geht und sich sogar festnehmen lässt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche