zur Navigation springen

Nordbahn von Büsum nach Heide : Erneut stößt Zug mit Kabeltrommel auf Schienen zusammen

vom

Wie die Trommel aufs Gleis gelangte, ist unklar. Es ist bereits der zweite Fall in kurzer Zeit. Verletzt wurde niemand.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2017 | 15:32 Uhr

Oesterdeichstrich | Ein Zug der Nordbahn ist auf der Fahrt von Büsum nach Heide (Kreis Dithmarschen) mit einer auf den Gleisen liegenden Holzkabeltrommel zusammengestoßen. Dabei wurde niemand verletzt, am Zug entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte.

Der Zugführer hatte am Donnerstagabend gegen 19.45 Uhr in der Nähe der Ortschaft Oesterdeichstrich das Hindernis bemerkt und eine Schnellbremsung eingeleitet. Nach Angaben der Bundespolizei konnte er den Zusammenprall nicht mehr verhindern.

Die sieben Fahrgäste konnten den Zug verlassen und ihre Reise mit Taxen fortsetzen. Nach Angaben der Polizei gibt es noch keine Hinweise darauf, wer die rund 180 Kilogramm schwere Trommel mit einem Durchmesser von 125 Zentimetern auf die Schienen gerollt haben könnte.

Die Kollision war bereits der zweite Unfall dieser Art. Vor zwei Wochen war fast an derselben Stelle ein Zug der Nordbahn mit einer auf den Gleisen liegenden Kabeltrommel zusammengestoßen. Die Polizei kündigte an, den Streckenabschnitt verstärkt zu überwachen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert