Theater : Zwischen Sinn und Wahn in Elmshorner Theater

Avatar_shz von 11. September 2018, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Das Interkulturelle Theater „Dogus“ feiert mit einer Offenen Theaterprobe und der Aufführung eines Theaterstücks sein zehnjähriges Bestehen. Regisseurin Sandra Jürgens (Zweite von rechts) freut sich über den Scheck, den ihr Bettina Fischer als Vertreterin der Bürgerstiftung Volksbank Pinneberg-Elmshorn überbrachte.
Das Interkulturelle Theater „Dogus“ feiert mit einer Offenen Theaterprobe und der Aufführung eines Theaterstücks sein zehnjähriges Bestehen. Regisseurin Sandra Jürgens (Zweite von rechts) freut sich über den Scheck, den ihr Bettina Fischer als Vertreterin der Bürgerstiftung Volksbank Pinneberg-Elmshorn überbrachte.

Interkulturelles Theater lädt zur offenen Theaterprobe am 24. September ein.

Elmshorn | Rentner über 85, Absurditäten von Männer- und Frauenrollen oder die wachsende Internetbestellsucht nimmt das Interkulturelle Theater „Dogus“ in seinem neuen Stück „Aus dem Ruder gelaufen“ satirisch aufs Korn. Zudem feiert die Theatergruppe in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt sie im Rahmen der interkulturellen Woche für Mon...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen