Zoff bei der Speeldeel: Chef schmeißt hin

Stellten das neu Programm vor: Speeldel-Chef Reinhard Glantz (r.) und Vorstandsmitglied Claus-Peter Jessen.
Stellten das neu Programm vor: Speeldel-Chef Reinhard Glantz (r.) und Vorstandsmitglied Claus-Peter Jessen.

Anfeindungen und Ärger um Probenraum / Vorsitzender Reinhard Glantz tritt zurück

shz.de von
12. Juli 2018, 16:56 Uhr

Reinhard Glantz mag nicht mehr. Der Vorsitzende der Elmshorner Speeldeel hat seinen Rücktritt erklärt. Vier Jahre lang stand der Hörnerkirchener an der Spitze des landesweit bekannten Plattdeutsch-Ensembles. In den vergangenen Monaten sah sich der 51-Jährige immer heftigerer Kritik aus den Reihen der Mitglieder ausgesetzt. „Jetzt ist Schluss. Es gibt keine Vertrauensbasis mehr. Die persönlichen Anfeindungen – besonders in der jüngeren Zeit – waren einfach zu viel. Ich bin sehr enttäuscht“, sagte Glantz.

Der Ausstieg des Bühnen-Chefs trifft die Speeldeel in einer für den Verein turbulenten Zeit. Die Laienschauspieler müssen um ihr Domizil in der Markthalle bangen. Wie berichtet, will die Stadt das Gebäude aufwendig modernisieren. Der Nutzungsvertrag der Speeldeel läuft nur noch bis 31. Dezember 2018. Darüber hinaus sucht die Truppe seit Jahren händeringend neue Mitspieler. Und: Das Publikum wird immer älter, junge Zuschauer interessieren sich kaum noch für das plattdeutsche Theater.

Eine Gruppe von Mitgliedern um Speeldeel-Urgestein Hans-Herbert Hübsch traut dem bisherigen Vorsitzenden eine Lösung der Probleme nicht zu. „Der Vorstand hält uns, zum Beispiel bei der Markthalle, nicht auf dem Laufenden. Wir fühlen uns übergangen. Der Vorstand ist nicht dazu da, alles für sich zu behalten. Wir haben Angst um den Fortbestand des Vereins“, sagte Hübsch. Auch im Bereich Nachwuchswerbung habe Reinhard Glanz bisher „wenig zustande gebracht“.

Wie soll es jetzt weitergehen? Bis auf Weiteres übernimmt der Geschäftsführer und zweite Vorsitzende Werner Flick die Leitung. Er steht nur vorübergehend zur Verfügung. Gibt es einen Machtkampf in der Speeldeel? Geht es um persönliche Befindlichkeiten? Und: Welche Rolle spielt der Ehrenvorsitzende Gerd Richert? Seite 4

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen