zur Navigation springen

Großer Adventsmarkt : Wo sich die Horster näher kommen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Glühwein, Bratwurst und Geschenke gab es beim beim traditionellen Horster Adventsmarkt. Viele Vereine und Verbände waren mit dabei.

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Zwei Tage besinnlichen Trubel gab es beim traditionellen Horster Adventsmarkt am vergangenen Wochenende im und am Altenpflegeheim im Birkenweg. Zahlreiche Besucher kamen, um Geschenke oder weihnachtliche Dekorationsartikel an den verschiedenen Ständen zu kaufen oder bei Glühwein und Bratwurst Freunde und Bekannten zu trefen.

Für die Gäste hatten die Organisatoren des Adventsmarktes, Heimleiterin Gabriele Hoppe und ihr Team, ein buntes Programm zusammengestellt. Mit dabei waren auch wieder Horster Vereine und Verbände, die zum Gelingen des Marktes beitrugen.

Im Außenbereich wurden Ponyreiten und Glücksraddrehen angeboten, die Grundschule „Op de Host“ war mit einem Bastelstand für Tannenbaumbehang aus Holzscheiben dabei und auch der Weihnachtsmann machte seine Runde über den Platz, um die Kinder mit Süßigkeiten aus seinem großen Leinensack zu beschenken. Sängerpunsch von der Singgemeinschaft Horst/Hörnerkirchen, Bio-Glühwein aus Grönland, frisch gebackene Waffeln oder Grillgut sowie Heiß- und Kaltgetränke am großen VfR-Stand sorgten dafür, dass weder Hunger- noch Durstgefühle aufkommen konnten.

Am Sonnabend war der VfR-Stand bis weit nach den offiziellen Marktöffnungszeiten belagert. Erste und zweite Mannschaft feierten dort mit Fans ihre Heimsiege. Auch das Altenpflegeheim beteiligte sich am Schmaus mit einer leckeren Fliederbeersuppe sowie Kaffee und Kuchen in der heimeigenen Cafeteria.

Im Haus lockten auf zwei Etagen rund 30 Stände zum Schauen und Kaufen. Hier konnten sich die Besucher in aller Ruhe ihre Mitbringsel aussuchen. Von Strickwaren über selbst gemachte Konfitüre, Fensterbilder, Kekse, Holzarbeiten, Adventsgestecke oder Tiffany-Dekoration war alles vertreten. Auch Schüler der Jacob-Struve-Schule und Mitglieder des Musik-Corps Horst hatten Stände aufgebaut und boten ihre Artikel an. Ein kleines Chorkonzert gab es ebenfalls. Der Horster Chor „Zwischentöne“ unter der Leitung von Heinke Hachmann-Köhncke sang am Sonntag weihnachtliche Lieder im Altenpflegeheim.

Große Beteiligung herrschte bei den angebotenen Gewinnspielen. Hier sollten Erbsen geschätzt und Quizfragen über Horst beantwortet werden. Außerdem mussten Buchstaben an den verschiedenen Ständen gesucht und zu einem Lösungswort zusammengesetzt werden. Gabriele Hoppe wertete die abgegebenen Antworten aus und gab am Sonntagnachmittag zusammen mit Bürgermeister Ernst-Wilhelm Mohrdiek die Gewinner bekannt. Den Hauptpreis, eine Kaffeemaschine im Wert von 350 Euro, gewann Ute Thiede. Sie löste als einzige den Fragebogen für „kluge Köpfe“ vollständig richtig.

Beim Buchstabensuchen siegte Juliana Hamann, beim Erbsenschätzen lag Edna Petersen am nächsten. Das Horst-Quiz war wohl ein wenig schwer, denn kein Teilnehmer konnte alle Fragen richtig beantworten.

Gabriele Hoppe zeigte sich zufrieden mit dem Ablauf des Adventsmarktes. „Wir haben wie im vergangenen Jahr wieder viele Besucher gehabt. Die Stimmung war sehr gut. Und die Mehrzahl der Standbetreiber haben jetzt schon versprochen, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein“, so ihre Aussage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen