zur Navigation springen

Klein Offenseth-Sparrieshoop : „Wir sind enger zusammengerückt“

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Dorffest-Woche: Gelungener Abschluss mit Kinderfest, Oldtimer-Treffen und Open-Air-Gottesdienst.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Oldtimer-Hupen läutete gestern Morgen nicht nur den letzten Tag des Klein Offenseth-Sparrieshooper Dorffestes am Gemeindezentrum Diekendeel ein, sondern auch den Open-Air-Gottesdienst unter der großen Eiche. Zahlreiche Sparrieshooper besuchten den Gottesdienst, den nicht nur Pastor Tobias Jäger mit sehr persönlichen Worten zum Thema „Verzeihen“ gestaltete, sondern auch der Barmstedter Chor „Rhythm & Voices“.

Das anschließende Oldtimer-Treffen, leckere Erbsensuppe und noch einmal die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, bildeteten gestern die Schlusspunkte einer erfolgreichen Dorffestwoche in Klein Offenseth-Sparrieshoop. Ob Skatturnier oder Nachmittagskaffee für die Senioren mit Lichtbildvortrag, ob Kinderfest oder „Danz op Diekendeel“, ob Open-Air-Gottesdienst oder Bingoabend: Alle Aktivitäten, die im Laufe der Festwoche stattfanden, kamen bei den Besuchern gut an. Selbst das Wetter spielte bei allen Veranstaltungen, die im Freien stattfanden, mit.

„Wenn das Dorffest nicht so ein großer organisatorischer Aufwand wäre, müsste man es eigentlich jedes Jahr feiern. Besonders das Kinderfest hat die Dorfgemeinschaft gestärkt. Hier trafen sich Alt und Jung, haben miteinander gefeiert und viel Spaß gehabt. Wir sind wieder enger zusammengerückt“, lautete das positive Fazit des Sparrieshooper Bürgermeisters Günther Korff. In diesem Zusammenhang lobte er besonders Reiner Dieckmann, der bei der Organisation der Veranstaltungen die Fäden in der Hand hatte. Ein großer Dank ging auch an die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die zum Gelingen der Festwoche beigetragen haben. „Ich hoffe, dass alle Mitglieder des Dorffest-Organisatorenteams bei der Stange bleiben und wir es 2015 wieder gemeinsam feiern können“, so Korff.

Neben dem Bingoabend, der nicht nur von der Hoffnung auf die richtige Zahlenreihe lebte, sondern auch von dem gelungenen Auftritt der Schüler der Musikschule von Maria Livaschnikova, dem Skatturnier und dem Seniorennachmittag, waren das Kinderfest und „Danz op Diekendeel“ die Höhepunkte des Dorffestes. „Wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter“, freuten sich Korff und Dieckmann, die sich nach dem Umzug durchs Dorf das bunte Treiben auf dem Sportplatz ansahen. Eltern und Lehrer hatten zahlreiche Spiele aufgebaut. Die Jungen und Mädchen konnten beim Enten angeln, Stelzen laufen, Fäden ziehen, Slalom fahren und vielem mehr ihr Geschick unter Beweis stellen. Das Tauziehen und die Riesenrutsche des THW waren an diesem fröhlichen Nachmittag die absoluten Highlights. Beim „Danz op Diekendeel“ am Sonnabendabend wurde nicht nur getanzt, sondern auch Eiko Paap zum neuen Bürgerschützenkönig gekürt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen