zur Navigation springen

Neues Wohngebiet : Wilhelmstraße: 36 neue Häuser

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Im Ausschuss für Stadtentwicklung wird das Konzept für ein neues Wohngebiet vorgestellt. Es sieht Grünstreifen zu den Kleingärten und dem Pferdehof vor.

shz.de von
erstellt am 05.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Elmshorn | An der Wilhelmstraße soll ein neues Wohngebiet entstehen. Vorgesehen ist der Bau von insgesamt 36 Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern. Das Areal liegt nordwestlich der Wilhelmstraße, kurz bevor diese in die Westerstraße mündet. Noch steht auf der Freifläche ein abbruchreifes Haus, das jahrzehntelang durch zahlreiche Tannen kaum sichtbar war. Die Bäume sind zum Teil bereits abgeholzt.

Das Neubaugebiet soll entsprechend dem etwas westlicher bereits entstandenen Wohngebiet an der Paul-Klee-Straße (Bebauungsplan 85) durch eine eigene Stichstraße mit einem Wendeplatz am Ende sowie neun öffentlichen Parkplätzen erschlossen werden. Im Zentrum des Areals ist ein etwa 600 Quadratmeter großer, öffentlicher Spielplatz vorgesehen.

Insgesamt gehen die Investoren und ihre Planer zurzeit vom Bau von neun Reihenhäusern direkt an der Wilhelmstraße (Grundstücksgrößen: etwa 165 bis 330 Quadratmeter) aus. Hinzu kommen dann noch 16 Doppelhäuser (etwa 280 bis 390 Quadratmeter) und elf Einfamilienhäuser (etwa 460 bis 890 Quadratmeter).

Im Norden und Westen grenzt das Gebiet zum Teil an die Kleingartenanlage Heinrich-Hertz-Straße. Die neuen Grundstücke sollen davon durch einen fünf Meter breiten Grünstreifen getrennt werden. Im Südwesten ist ebenfalls eine Grünzone als Puffer zum benachbarten Pferdehof vorgesehen. Untersucht werden muss noch, welche der vorhandenen Eichen und Waldstücke auf dem Areal erhalten bleiben.

Das städtebauliche Konzept für das Neubaugebiet im Bebauungsplan Nummer 186 soll während der nächsten Sitzung des städtischen Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt vorgestellt werden. Das öffentliche Treffen beginnt am Donnerstag, 13. Februar, um 18 Uhr in der Weißen Villa, Schulstraße 36.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen