Westerhorn: CDU will die absolute Mehrheit

Das Team der Westerhorner CDU um Bürgermeister Bernd Reimers (Mitte) mit  der Kreistagsabgeordneten Heike Beukelmann (Dritte von rechts) unterstützt. Foto: caw
Das Team der Westerhorner CDU um Bürgermeister Bernd Reimers (Mitte) mit der Kreistagsabgeordneten Heike Beukelmann (Dritte von rechts) unterstützt. Foto: caw

shz.de von
23. Mai 2013, 03:59 Uhr

Westerhorn | Die CDU Westerhorn hält zurzeit die absolute Mehrheit in der Gemeindevertretung. Ein Erfolg, den die Christdemokraten bei der Kommunalwahl am 26. Mai gern wiederholen würden. Die CDU-Direktkandidaten werden von Bürgermeister Bernd Reimers angeführt. Es folgen Kay Sierk, Iris Dequin-Remter, Sönke Wischmann, Harry Unger, Per Karl und Martin Wulff. Die Liste ergänzen Hartmut Fock, Regina Jandt, Michael Bothmann, Carsten Thies, Detlef Kappe und Andreas Klimkiewicz.

"Die CDU steht für eine bedarfsgerechte Infrastruktur in der Gemeinde Westerhorn", heißt es im Wahlprogramm der Christdemokraten. Der Erhalt der Grundschule, der Polizeistation, der Kindergärten und des Bürgerbüros im Amtsgebäude seien wesentliche Ziele der Parteipolitik. Grundlage des Handels seien geordnete Finanzen, auf die die CDU in den vergangenen Wahlperioden besonderes Augenmerk gelegt habe. Derzeit stehe die Gemeinde finanziell "sicher und solide" da. Wichtig ist den Christdemokraten, den ländlichen Charakter ihres Dorfes zu bewahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen