zur Navigation springen

Von Lichterwesen, Engeln und Bären : Weihnachtsparade in Elmshorn - eine Bilanz

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Rund 200 Elmshorner beteiligten sich an der Weihnachtsparade des Stadtmarketings. Zum Abschluss wurden Weihnachtslieder gesungen.

Elmshorn | Ein faszinierendes Bild bot die Königstraße am Freitagabend. In Höhe der Volksbank-Pinneberg versammelten sich, aus allen Himmelsrichtungen kommend, „Wesen“, die normalerweise nicht das Straßenbild prägen: auf Stelzen gehende Lichtgestalten, Engel, Bären und eine sich geradezu inflationär ausbreitende Menge an Weihnachtsmännern.

Der Grund dafür: Es war wieder einmal an der Zeit für die (dritte) Weihnachtsparade des Stadtmarketing Elmshorn. Nachdem sich die Menge formiert hatte, ging es pünktlich im 18 Uhr los. Angeführt von Engeln und einer alle überragenden Lichtgestalt setzte sich der lange Pulk in Bewegung, der aus etwa 200 Angemeldeten sowie aus einer großen Schar von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bestand, die sich mit eingereiht hatten. Sie schritten durch ein Spalier von Zuschauern, die sich die diesjährige Weihnachtsparade nicht entgehen lassen wollten.

Ihr Vergnügen an dem farbenfrohen, fantasievollen Umzug war unverkennbar: Sie winkten den Aktiven zu, lachten – und hier und dort wurden auch Geschenke gereicht. Von der Königstraße ging es über den Wedenkamp, Flamweg, die Markt-, Kirchen und Peterstraße wieder zurück in die Fußgängerzone bis hin zum Alten Markt. Dort stimmten die teilnehmenden Gruppen sowie alle anderen gemeinsam Weihnachtslieder an – ein festlicher, stimmungsvoller Ausklang der dritten Weihnachtsparade. Man darf schon jetzt gespannt sein, wie sie sich in Zukunft entwickelt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Dez.2015 | 10:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen