Waldantrag von Piraten/Linke abgeschmettert

shz.de von
08. Dezember 2016, 16:09 Uhr

Der Kreis Pinneberg sollte ein bisschen weniger waldarm werden. So der Plan von Piraten und Linken. Mit 100  000 Euro wollten sie jährlich die Neuanpflanzung von Wäldern und Gehölzen fördern. Doch die anderen Fraktionen hatten dafür nichts übrig. FDP-Politiker Klaus G. Bremer nannte Sven Lange (Piraten) „Waldmeister“. Es gebe zu wenig Flächen und zuständig sei zudem das Land, so auch Helmuth Kruse (Grüne). Bis auf Lange lehnten alle Politiker den Antrag ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen