Vorfreude auf Motorrad-Gottesdienst

Gunter Martens (links) und Jürgen Bernsdorf vom Biker stammtisch Kiebitzreihe stellten das Jahresprogramm vor. Foto: caw
Gunter Martens (links) und Jürgen Bernsdorf vom Biker stammtisch Kiebitzreihe stellten das Jahresprogramm vor. Foto: caw

Kiebitzreiher Bikerstammtisch startet in die Saison / Höhepunkt ist im April die Predigt-Premiere für Motorradfahrer

Avatar_shz von
07. Februar 2013, 10:47 Uhr

Kiebitzreihe | Trotz winterlicher Temperaturen sind die Kiebitzreiher Motorradfreunde bereits wieder aktiv. Der Bikerstammtisch trifft sich jeden Monat einmal im SK1 neben der Sporthalle. Neben den regelmäßigen Zusammenkünften, an denen im Schnitt 40 bis 60 Männer und Frauen teilnehmen, soll es 2013 wieder diverse Aktivitäten geben.

Los geht es am 16. Februar ab 19 Uhr mit einem Graue-Erbsen-Essen im SK1. Offiziell eingeläutet wird die Bikersaison am 21. April. Das Sommerfest wurde für den 6. Juli terminiert. Und vom 22. bis 25. August geht es ins Weserbergland. "Dafür habe ich bereits 68 Anmeldungen vorliegen", freut sich der Chef des Biker-Stammtisches, Jürgen Bernsdorf.

Bereits auf Hochtouren laufen die Planungen für den Motorrad-Gottesdienst am 14. April. "So etwas haben wir noch nie gemacht", sagt der Festausschuss-Vorsitzende Gunter Martens. "Wir sind selbst mal gespannt, wie viele Biker da kommen werden." Um 10 Uhr wird der Gottesdienst in der Kiebitzreiher Kirche eingeläutet. Mit dabei sein werden unter anderem der Popchor "Tuxedo Junction" unter Leitung von Marion Elm und Nele Wagner aus Kiebitzreihe, die einige Songs vortragen wird. "Der Gottesdienst dauert bis circa 11.30 Uhr", kündigt Martens an. Anschließend sei eine Ausfahrt geplant. "Danach geht es zu Kaffee und Kuchen ins Pastorat neben der Kirche." Voranmeldungen für den Motorradgottesdienst seien nicht notwendig, "und auch Nicht-Biker sind natürlich herzlich willkommen", so Martens.

"Wir sind kein Verein, sondern als Klub ein loser Zusammenschluss", erklärt Biker-Pressesprecher Peter Waskow. Es gebe keine Mitgliedschaft und auch keinen Mitgliedsbeitrag. Jeder komme, wann es ihm passe, und wenn Kosten anfielen, würde einfach ein Sparschwein aufgestellt, in das jeder einen individuellen Obolus entrichte. Längst nicht alle Motorradfreunde kämen aus Kiebitzreihe und der näheren Umgebung. "Wir haben einen Einzugsbereich von Hamburg bis zur Stör", sagt Waskow. Im Sommerhalbjahr geht die Gruppe alle 14 Tage auf Reisen. Gestartet werden die Maschinen stets gegen 10 Uhr vor der Sporthalle. Die Tagestouren führen durch Schleswig-Holstein und das nördliche Niedersachsen. Mit dabei sind alle mehr oder minder gängigen Motorradmarken wie BMW, Yamaha, Honda oder Harley Davidson.

www.biker-kiebitzreihe.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen