zur Navigation springen

Unfall in Elmshorn : Von Zug erfasst - Mann schwebt in Lebensgefahr

vom

Tragischer Unfall auf Elmshorner Bahnstrecke: Ein 24-Jähriger liegt mit schweren Verletzungen auf der Intensivstation. Der Lokführer hatte den Mann noch auf den Gleisen entdeckt, doch die Schnellbremsung kam zu spät.

In der Nacht zu Mittwoch ist in Elmshorn ein Mann von einem Güterzug erfasst worden. Der 24-Jährige überlebte, kam mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Hamburger Krankenhaus. Er liegt derzeit auf der Intensivstation und ist nicht ansprechbar. Laut Polizei hatte der litauische Staatsbürger versucht, die Gleise im Bereich Berliner Straße/Höhe Schloßstraße zu überqueren.

Der Lokführer des Zuges von Padborg (Dänemark) nach Krefeld hatte den Mann noch auf den Gleisen entdeckt, doch die Schnellbremsung kam zu spät. Der 24-Jährige wurde vom Triebwagen erfasst. Die Bahnstrecke musste zwischen 2.14 und 5.26 komplett gesperrt werden. Insgesamt fielen 20 Züge aus. Der Lokführer musste abgelöst werden. Die Ermittlungen der Bundespolizei zum Unfallhergang dauern an.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Sep.2013 | 10:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen